Google hat den Panda losgelassen

by Christian Lau. Average Reading Time: about a minute.

Vor wenigen Tagen hat Google seiner Suchmaschine ein angekündigtes Update spendiert. Im englischsprachigen Bereich war der Algorithmus schon längere Zeit aktiv. Es wurde viel und lange gemutmasst welche Auswirkungen, Panda auf die deutschen Suchergebnisseiten haben wird. Nun ist es soweit. Kurz gesagt, gibt es einige wohltuende Änderungen in den Suchergebnissen. Die Omnipräsenz der Personen- und Produktsuchmaschinen, Bewertungsportalen und generell aller Seiten, die sich ihren Content automatisch generieren, mussten starke Verluste im Bezug auf ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen hinnehmen. Das hat zu folge, dass man als Suchender nicht unendlich viel sinnloser und irrelevanter Suchergebnisse durchforsten musste, bis man ein wirklich guten Treffer gefunden hatte.

Die Jungs von Searchmetrics haben in ihrem Blog mal die Gewinner und Verlierer dieses Updates zusammengefasst. Dabei gibt es schon sehr krasse Abstürze. So haben ciao.de, gutefrage.net und dooyoo.de mehr als die Hälfte ihrer Sichtbarkeit eingebüsst. Gewinner sind hingegen golem.de, focus.de und chip.de also Seiten, die sich ihren Content selbst erstellen, anstatt ihn von anderen Quellen zu übernehmen. Damit bewahrheitet sich die Aussage Content is king! ein weiteres Mal.

Relevanter und eigenständiger Content ist und bleibt das wichtigste Merkmal einer erfolgreichen Website. Denn derartigen Content will Google seinen Kunden also den Suchenden präsentieren.
Wann haben Sie das letzte Mal die Texte Ihrer Seite kritisch gelesen und gegebenenfalls überarbeitet und aktualisiert? Nehmen Sie sich die Zeit dafür. Google und damit auch die Besucher Ihrer Website werden es Ihnen honorieren.

2 comments on ‘Google hat den Panda losgelassen’

  1. Michael K sagt:

    Manche Contentschleudern die verloren haben, wurden einfach durch andere ersetzt bzw in den Serps nach oben gelassen.

    • Christian Lau sagt:

      Sicher wird häufig nur neuer Müll nach oben gespült, aber die SERPs sehen nicht mehr so einseitig aus. Mal sehen, welche Strategie Ciao, Dooyoo und Konsorten nun angehen werden.

Leave a Reply